Hypnose und Hypnotherapie

Die Hypnose ist ein Zustand tiefster Entspannung.

Der Patient kann nur freiwillig mit Hilfe des Therapeuten in den Zustand der Hypnose versetzt werden.

Der Wille des Patienten bleibt unangetastet und er behält die volle Kontrolle über sein Bewusstsein.

Der Zustand der Hypnose kann jederzeit vom Patienten oder vom Therapeuten beendet werden. Die Hypnose eröffnet die Möglichkeit der Heilung durch das Öffnen der Tür zum Unterbewusstsein. Bestehende Umwelteinflüsse werden in den Hintergrund gestellt.

In diesem Zustand ist der Patient empfänglich für positive therapeutische Suggestionen. Die Suggestionen werden durch den Patienten mit Hilfe des Therapeuten in seinem Unterbewusstsein verankert, um die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen.